Architekturbüro Energiegerecht Bauen - Vowinkel, Nienburg

Fenster
Fenster

Förderprogramme

Energetisch Bauen mit Förderung

Ob KfW-Effizienzhaus, Passivhaus, Null-Energiehaus, Plusenergiehaus oder einzelne Verbesserungsmaßnahme zur Energieeinsparung – das alles kostet Geld. Die Einsparungen bei den Heizkosten machen sich allerdings erst nach einiger Zeit bemerkbar, dafür aber langfristig. Gerade beim Kauf einer älteren Immobilie ist es ratsam, sich vor der Entscheidung über notwendige Investitionen einen Überblick zu verschaffen.

Welches Förderprogramm und welche Zuschüsse passen zu Ihrem Bauprojekt?

Es gibt unterschiedliche Förderungen. Am bekanntesten sind die Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zum Energetischen Bauen und Energetischen Sanieren. Beide Förderprogramme benötigen eine Hilfe durch einen Sachverständigen bei der Beantragung, Planung und je nach Standard auch bei der Baubegleitung. Möglich ist eine direkte Förderung über Zuschüsse oder eine sehr günstige Kreditvariante mit der Möglichkeit des Teilschuldenerlasses je nach Energieeinsparung.

Mit 400 Euro gefördert: unsere „Energie Vor-Ort-Beratung“

Egal, ob Sie den Neubau Ihres Eigenheimes nach energetischen Gesichtspunkten planen, an Ihrem älteren Gebäude über energetische Verbesserungen nachdenken oder einen Immobilienkauf beabsichtigen: Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten, Ihre Einsparungspotentiale und die eventuellen Kosten auf. Als Effizienzhaus-Experte unterstützen wir Sie bei der Beantragung und Bestätigung. Ratsam bei Modernisierungen ist außerdem eine individuelle Beratung. Gerne führen wir für Sie die „Energie Vor-Ort-Beratung“ der BAFA durch. Nach einem Förderprogramm wird diese Beratung bei einem 1-2 Familienhaus mit 400 Euro unterstützt.