Architekturbüro Energiegerecht Bauen - Vowinkel, Nienburg

Neubau Einfamilienhaus
Neubau, Nienburg

Südfassade mit Balkonen und Schiebeelementen/Visualisierung der geplanten Modernisierung der Bäder

Sanierung, Aufstockung und Neubau

Bauprojekt in Berlin Britz

Auf Grund unserer guten Erfahrungen im Bereich Energietische Sanierung, Aufstockung und KfW-Effizienzhäusern realisieren wir für eine Berliner Wohnungsgenossenschaft ein großes Bauprojekt einschließlich der Ausführung. Die Planungsphase ist abgeschlossen und Anfang 2016 wird der erste Spatenstich erfolgen. Die Wohnungen werden als Mietwohnungen realisiert, die Maßnahmen am Bestandsgebäude erfolgen im bewohnten Zustand.

Sanierung und Modernisierung Bestandsgebäude

Das Gebäude ist in den 50er Jahren entstanden, in 8 Aufgängen und 4 Geschossen befinden sich insgesamt 83 Wohnungen. Das Gebäude ist ungedämmt, die Fenster sind zum Teil einfachverglast und die Haustechnik ist zum Teil so alt wie das Gebäude. Die Planungen sehen vor, das Gebäude zu einem KfW-70 Haus zu modernisieren. Neben Dämmung von Wand, Fenstern und Kellerdecke kommen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, Blockheizkraftwerk zur Wärmeerzeugung, Erneuerung und Zentralisierung der Wärmeerzeugung, Komplettsanierung der Bäder, der Elektroinstallation zum Einsatz. Der Abbruch der alten Balkone und Erneuerung durch größere, thermisch getrennte Vorstellbalkone erhöht nachhaltig den Wohnkomfort.

Aufstockung

Eine besondere planerische Herausforderung ist die Aufstockung des Gebäudes um ein Vollgeschoss mit 10 Wohneinheiten mit Dachterrassen. Dieser Gebäudeteil wird als KfW-55 Haus errichtet, mit barrierefreier Erschließung durch Vorstellaufzüge, und Anbindung der Aufzüge an die Bestandswohnungen

Town-Haus

Im hinteren Bereich des Grundstücks entsteht ein Town-Haus mit 7 Mietwohnungen in den KfW-40 Standards. Die energetischen Werte werden u.a. erreicht durch moderne Sole-Wasser Wärmepumpen und ca. 30m2 Photovoltaikanlage auf dem Town-Haus und 600m2 PV auf dem Dach der Aufstockung. Extensive Dachbegrünung, Regenwasserversickerung und ein Freianlagenkonzept runden den umweltgerechten Aspekt der Baumaßnahme ab.